Pioneer UDP-LX500 authentic cinema Modifikation / Tuning


Der LX500 bietet eine hervorragende Basis und spielt zudem auch SACD und DVD- Audio Scheiben ab. Desweiteren hat er PQLS mit an Board, das in Verbindung mit einem Pioneer Receiver für eine deutlich bessere Tonqualität durch Jittereduzierung sorgt.

Intern ist der Player sektional aufgebaut und trennt die unterschiedlichen Baugruppen effektiv voneinander.

Das Schaltnetzteil ist schon vom BDP-LX58 bekannt und bietet keine Überraschungen. Die analoge Ausgangsplatine weist ebenfalls keine Besonderheiten auf und ist eher mit weniger guten Bauteilen bestückt.


Impressionen vom Seriengerät


Wir freuen uns die erfolgreiche Modifikation für den Pioneer UDP-LX500 vorstellen zu können. Die umfangreiche Überarbeitung umfasst 85 Änderungen auf dem Netzteil, dem Mainboard und dem analogen Ausgangsboard.

Dabei gliedern wir die Modifikation in zwei Stufen.

Stufe 1 umfasst sämtliche Komponenten für die digitale Signalausgabe von Bild und Ton, allerdings profitiert auch die Analogausgabe leicht von der besseren Spannungsversorgung

Stufe 2 beinhaltet die Überarbeitung des analogen Ausgangsboard und spricht sämtliche Kunden an, die den LX500 auch als CD-Player einsetzen möchten. Für Stufe 2 ist die Modifikation Stufe 1 Vorraussetzung, damit bestmögliche Performance geboten werden kann.

Modifikationsumfang

Die Brückengleichrichter wurden durch Ultrafast Soft-Recovery Dioden ersetzt, die Netzteilpufferung wurde vergrößert und ausschließlich mit den besten Kondensatoren, mit extrem geringem ESR, bestückt. Dadurch ist eine äußerst stabile und schnelle Spannungsversorgung möglich.

Auf dem Mainboard nehmen wir zusätzliche Filterungen vor, dadurch werden die wichtigen Baugruppen, wie die Motorsteuerung des Laufwerks, die Videochips und die Systemclock besser angesteuert.

Das gesamte analoge Ausgangsboard wurde modifiziert und mit High End OP Amps von Texas Instruments aus der Sound Plus Serie bestückt, sämtliche Elkos wurden durch die besten am Markt erhältlichen Komponenten ersetzt und an sinnvollen Stellen mit superben Wima-Folien gebrückt.

Der etwas einfach wirkende und leicht schwingende Gehäusedeckel wurde aufwendig bedämpft um Resonanzen zu unterdrücken und passt nun zur hervorragenden Gesamterscheinung des Players.

Im LX500 wurden desweiteren zwei Ferrite gegen schädliche HF-Störung gesetzt.

 

Durch die Modifikation steigt die Bildperformance sichtbar an, die Wiedergabe wirkt ultrastabail und plastisch, das Bild bekommt eine Brillanz und Reinheit, die dem Seriengerät so nicht gelingt.

Die Tonausgabe über HDMI klingt nach dem Umbau deutlich natürlicher, sämtliche Härten des Serienplayers sind verschwunden. Die recht sterile, flache Wiedergabe des ungetunten LX500 gewinnt an Räumlichkeit und Facettenreichtum. Zudem ist die Tonausgabe präziser mit mehr Kontur im Bass.

Der LX500 klingt mit dem modifizierten Analogboard, über die Cinch Ausgänge , sehr hochauflösend und fein, bei guter Bühnenausbreitung, sowohl in der Breite als auch in der Tiefe. Hier klang das Seriengerät eher flach und oberflächlich.

Sicher klingt ein 2000€ CD-Player besser, aber ein Spitzenklasse CD-Player lässt sich hiermit gut ersetzen.

Zudem bietet der LX500 eine hervorragende SACD und DVD-Audio Performance und wird damit für all diejenigen interessant, die eine SACD Sammlung besitzen.

Für Nutzer eines Pioneer AV-Receivers gibt es eigentlich keine Alternative zum Pioneer UDP-LX500 , da das hauseigene PQLS-System Jitter aus dem Digitalton entfernt und somit im Paket eine nochmalige Klangsteigerung bringt.

 

Modifikation Stufe 1 und 2 für Ihren Pioneer UDP-LX500 

670,00€ inkl. 16% MwSt

 

Modifikation Stufe 1 (Digital) für Ihren Pioneer UDP-LX500

545,00€ inkl. 16% MwSt    

 

 

Sie können das Grundgerät direkt über uns beziehen. 

Durch den Eingriff in Ihr Gerät entfällt jeglicher Garantie- oder Haftungsanspruch gegenüber dem eigentlichen Hersteller.

 

Sie erhalten von uns volle 24 Monate Garantie. 

 

Impressionen der Modifikation


Empfohlenes Zubehör