Zappiti Pro 4K HDR High End Media Player


Impressionen vom Seriengerät


Zappiti Pro 4K HDR

 

der Zappiti bieten zu einer UVP von 799€ eine exzellente Materialqualität. Das gesamte Gehäuse ist aus 2-3 mm starkem Aluminium und ist sauber verarbeitet. Unter der Frontklappe befinden sich zwei 3,5 Zoll Laufwerkseinschübe.

Im Inneren geht es hochwertig weiter, so findet man einen Ringkerntrafo mit ordentlich bis hochwertig bestückter Netzteilplatine. Für einen Media Player schon außergewöhnlich.

Die Fernbedienung wurde überarbeitet und bietet nun eine hervorragende Qualität.

In den nächsten Tagen werden wir den Pro 4K HDR auf Herz und Nieren testen.

Selbstverständlich werden wir auch eine Modifikation an dem Mediaplayer vornehmen um das Machbare heraus zu holen. Die Basis ist zumindest hervorragend geeignet.

Ob der Zappiti den audiophilen Thron unter den Mediaplayern für sich beanspruchen kann?

Wir werden in Kürze berichten.

 

Features

  • hochwertiger Ringkerntrafo
  • hochwertig bestückte Netzteilplatine
  • Gehäuse komplett aus stabilem Aluminiumplatten
  • Source Direct Funktion
  • 2 HDMI out 1 HDMI in
  • HDMI Audio only out mit high precison low jitter clock
  • Zero Signal Anschluß zum Masseausgleich
  • hochwertige beleuchtete Fernbedienung
  • 2 x 3,5 Zoll Laufwerkseinschübe

 

Preis für den Zappiti Pro 4K HDR

799,00€ inkl. MwSt

 

Preis für die Modifikation

auf Anfrage


Erster Test

Erste Versuche mit dem Zappiti Pro 4K HDR stimmen uns zuversichtlich. Noch nie hat ein Serien- Mediaplayer so gut geklungen. Wir sind großer Hoffnung mit unserer Modifikation an den Panasonic DP-UB9004 authentic cinema heran zu kommen.

Das Bild ist ebenfalls auf extrem hohem Niveau, wie auch bei dem Egreat A11/A13, mit toller Bewegungsschärfe.

Super finden wir auch die neue, beleuchtete Fernbedienung, da diese im dunkeln perfekt abzulesen ist (siehe Foto) und das Design passt hervorragend zum Panasonic Player ;-)


Modifikation des Linearnetzteils

 

Wir haben uns einen Überblick verschafft und die Netzteilplatine gesäubert, anschließend akribisch nach besseren Bauteilen gesucht.

Nun ist die Netzteilplatine zum größten Teil neu bestückt, mit besten low ESR Kondensatoren, dazu diverse zusätzliche Wimafolien im Bypass für eine noch bessere Impulsleistung und Filterung.

Die Standarddioden  wurden gegen beste , ultrafast, softrecovery Dioden getauscht, die zudem noch eine höhere maximale Stromlieferfähigkeit besitzen.

Insgesamt sind es aktuell 17 Änderungen an der recht kleinen Netzteilplatine mit selektierten Bauteilen bester Qualität.