Femot Clock Modul


Warum verwenden wir Femto Clock Module?


Bei unseren Modifikationen bieten wir optional auch ein Upgrade für die Standard Clock der jeweiligen Geräte an. Meistens sind hier TCX Oszillatoren verbaut. Die Genauigkeit bei sehr guten TCXO Bausteinen liegt bei sehr guten 2ppm und das Phasenrauschen liegt bestenfalls bei 135-140dB. Dabei spielt eine Abweichung von 1-2ppm keine so große Rolle.
Wichtiger als die exakt getroffenen Frequenz ( zB. 27Mhz+- 2ppm) ist die Taktstabilität ( Schwankung) dieser Frequenz. Das Phasenrauschen ist eine weitere wichtige Größe für die Qualität der Wiedergabe. Das Phasenrauschen ist ausschlaggebend für den Jitter ( Zittern des Taktsignals) der Clock.
Und genau hier sind Femto Clock Module den TCXO Bausteinen überlegen. Unsere Module besitzen ein extrem geringes Phasenrauschen von - 160-170dB , das entspricht einem ultra geringem Jitter von 45-75 femto Sekunden. Daher auch der Name "Femto Clock"
Desweiteren besitzt das Clock Modul eine extrem rauscharme Spannungsversorgung, diese lässt sich auf dem Mainboard mit dem TCXO Baustein nicht erreichen.
Das Clock Signal unserer Femto Clock Module ist über einen SMD Ringkern Transformator komplett elektrisch von der Spannungsversorgung getrennt, so kann sich kein Rauschen von der Spannungsversorgung auf das Clock Signal übertragen.
Verbunden wird die Clock über ein hochwertiges, 100% geschirmtes Kabel, damit HF-Einstreuungen keine Chance haben.
Wir könnten auch die original TCXO Bausteine auf der Platine gegen bessere ersetzen und die Beschaltung optimieren, allerdings würden wir so niemals die Performance eines eigenen Femto Clock Moduls erreichen.