authentic-cinema
  Home     Farbkalibrierung     Raumakustik     Beratung     Installation     Testberichte     Produktvorstellungen     Klipsch Spezial 

INFITEC 3D System

INFITEC 3D System vorgestellt auf der Cinemike Hausmesse 2013

Auf der diesjährigen Hausmesse von MS Technik (Cinemike), stellte Herr Hess (JVC Deutschland), mit 2 JVC DLA-X75 das INFITEC 3D System vor.
Das INFITEC System arbeitet mit einem Bildprozessor, der das 3D Signal in jeweils ein HDMI Signal für linkes und rechtes Auge aufteilt. Damit wird dann der jeweilige Projektor gespeist. Die zwei Projektoren sind mir abnehmbaren Farbfilter versehen, die auf die Gläser der 3D Brille abgestimmt sind. Folglich kommt hier eine passive Brille ohne Shuttertechnik zum Einsatz.
Die Zwei Projektoren werden penibelst genau, deckungsgleich ausgerichtet und kalibriert. Je ein Projektor übernimmt ein Bild für das jeweilige Auge und projiziert durchgängig ohne Wechsel (Shuttertechnik).
Durch den Einsatz von zwei Projektoren, erhält man schon einmal doppelte Lichtleistung, die durch die passiven Brillen nur minimal reduziert wird ( geschätzt 20%) und nicht, wie bei herkömmlicher Shuttertechnik, um ca.80%. Das Ergebnis ist ein sehr helles, ruhiges und plastisches 3D Bild. Die Farbbrillanz und Farbwiedergabe bleibt fast vollständig erhalten.
Das INFITEC System ist "DAS" System für ernsthaftes 3D. Die Shuttertechnik von Singleprojektoren kann da nicht mithalten.

INFITEC 3D Vorführung INFITEC 3D
JVC DLA-X75 Stack

Vorteile des INFITEC Systems:

- sehr helle 3D Projektion
- das System arbeitet auch mit reinen 2D Projektoren ( z.B. JVC DLA-HD350)
- der Zugriff auf alle Bildparameter bleibt erhalten, da der jeweilige Projektor im 2D Betrieb arbeitet
- Farbwiedergabe auf Level des 2D Betriebes
- kein Flackern, Ghosting oder Unruhen durch passive Brillentechnik
- entspanntes Sehen ohne Ermüdung

Nachteile:

- es werden 2 Projektoren benötigt, allerdings kann man auf günstigere 2D Modelle zurückgreifen

Fazit:

Die INFITEC 3D Projektion kann überzeugen. Noch nie hat mir 3D so viel Spaß gemacht. Die Farben, Schärfe, Helligkeit und Ruhe im Bild kennt man von Singleprojektionen nicht und liegt qualitativ auch deutlich darüber. Zudem hat man vollen Zugriff auf alle Bildparameter, da die Projektoren im 2D Modus arbeiten und nicht nur spärliche Farb- und Gammaeinstellung, wie es bei Singleprojetoren im 3D Bertieb aktuell der Fall ist.
Durch das INFITEC System lässt sich ein perfektes 3D Bild kalibrieren, mit Top Farbdarstellung und Gammaverlauf.
Die Kosten für den INFITEC 3D Prozessor, den Farbfiltern und 2 3D Brillen beläuft sich auf ca.3000€. Nimmt man nun z.B. zwei JVC DLA-X35 dazu, dann erhält man für ca. 9000€ ein konkurrenzloses 3D Bild und gleichzeitig eine sehr gute 2D Performance. 

authentic-cinema.de
Autor: Jan Andrick

Home   Impressum   Partner